Gut besuchtes Männermeeting der FCG Leer

Der ev.-luth. Pastor Olaf Latzel aus Bremen besuchte im November das Männermeeting der Freien Christengemeinde Leer. Für manche ist er ein „geistiger Brandstifter", andere sehen in ihm den „neuen Martin Luther".

Olaf Latzel selbst nennt sich einen Botschafter Jesu Christi und diese Bezeichnung hat er auch redlich verdient. Unerschrocken und ohne Schnörkel vertritt der Pastor christliche Positionen, die vielleicht nicht modern, aber dennoch hochaktuell sind. Dass er dabei aneckt und polarisiert, nimmt er gerne in Kauf.

Das halbjährlich stattfindende Männermeeting der FCG-Leer war gut besucht. Über 90 Männer aus verschiedenen kirchlichen Gemeinden Ostfrieslands freuten sich auf Olaf Latzel, den Mann, den Teile der Boulevard-Presse als „Pöbel-Pastor" bezeichnet hatten. Das Thema des Abends lautete: „Glaube, Meinung, Recht & Freiheit?" Innerhalb eines Rahmenprogramms stellte sich der Pastor der Bremer St.-Martini-Gemeinde in einem 10-minütigen Interview den Fragen von Dr. Dr. Lothar Beyer von der FCG Leer und gab dabei den anwesenden Männern schon einen kantigen Vorgeschmack auf seine Predigt.

Es folgte der Höhepunkt des Abends, die ca. einstündige Predigt des evangelischen Pastors. Latzel stützte sich dabei auf drei Verse aus der Apostelgeschichte. In diesem Teil des Neuen Testaments erzählt die Bibel von der Verfolgung der ersten Christen. Gleichzeitig macht sie Mut, den Glauben an Jesus Christus unter allen Umständen zu bezeugen. Diese völlige Hingabe an Jesus ist es, die zutiefst befriedigt und sinnstiftend für das eigene Leben wirkt.

Ein Blick auf das aktuelle Weltgeschehen zeigt uns, dass auch heute Christen in aller Welt verfolgt werden und dass Verfolgung sogar zunimmt. Bei uns in Deutschland, dem „christlichen Abendland", sind bekennende Christen noch keiner Verfolgung ausgesetzt. Allerdings kann auch in unserem Land die Verkündigung elementarer Aussagen der Bibel, die nicht dem sogenannten Mainstream entsprechen, zu offener Feindseligkeit und allen damit verbundenen Nachteilen führen.

Obwohl er am eigenen Leib erfahren musste, was die Berufung auf das Wort Gottes in Deutschland für Konsequenzen haben kann, fand Latzel an diesem Abend wieder deutliche Worte, die mit Sicherheit nicht populär, aber ganz bestimmt laut Bibel richtig sind. Damit lieferte Latzel den anwesenden Gästen Hilfe und Wegweisung zu aktuellen Themen wie Islam, Homoehe und Abtreibung und machte Mut, Stellung zu beziehen.

Die Predigt kann über die Homepage der FCG-Leer als Audiodatei im MP3-Format abgerufen werden.

Günter van der Wall, www.fcg-leer.de

 

Zurück

Letzte Nachrichten

Respektzuweisung des ACP. Ehrung für Präses Johannes Justus

„Ich brauche am 30. März mal deine Unterstützung!“ sagt mir Heinz Matthias am Telefon, wie immer kurz und knapp. Inzwischen ist er 90 Jahre, Gründer und (immer noch) Vorsitzender vom Arbeitskreis Christlicher Publizisten e.V. International (ACP). Auf …


Weiterlesen …

Der Osten von Kenia: Die Geschichte geht weiter…

… mit unseren Missionaren Thomas und Dörte Renner. Im August 2014 waren sie nach 17-jährigem Missionsdienst in Kenia zurückgekehrt. Im Januar diesen Jahres starteten die beiden mit einem neuen Projekt nach Ostafrika. Wen der nachfolgende Rundbriefausschnitt …


Weiterlesen …

30 Tage Gebet für die islamische Welt

Am 6. Juni beginnt der muslimische Fastenmonat Ramadan. Seit vielen Jahren wird in diesen Tagen besonders für die islamische Welt gebetet. Hauptthema in diesem Jahr ist „Aufbruch“. Die islamische Welt verändert sich. Krieg und Terrorismus erschüttern …


Weiterlesen …

Sie wollen noch mehr Nachrichten lesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln und älteren Meldungen … Pfeil

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
http://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt