Pastoren-Ehefrauenfreizeit im Schwarzwald

Elke Brandtner führte uns – eine Gruppe von 21 Pastorenehefrauen aus den unterschiedlichsten Orten (vor allem Süd-) Deutschlands – an das Thema der diesjährigen Freizeit heran: „Entdecke die Löwin in dir!“ Grundlage dieser Thematik war das Buch von Lisa Bevere: „Wecke die Löwin in Dir. Erhebe dich und verändere deine Umwelt mit neuer Leidenschaft“. Neugierig und aufmerksam ließen wir uns das Bild einer Löwin und ihrer Eigenschaften vor Augen malen: Löwinnen leben im Rudel, weil sie wissen, dass sie einander brauchen, eine Löwin lernt von der anderen, es gibt keine Konkurrenz. Dies und anderes waren wertvolle Gedankenimpulse, die wir schon am ersten Abend mitnehmen durften.

Ganz wichtig war da aber auch das gegenseitige Kennenlernen. Das fand im Rahmen eines Spiels statt. Es wurde eine sehr interessante und spannende „Runde“. Zum gegenseitigen Kennenlernen war in den nächsten zwei Tagen viel Zeit, die ausgiebig und gerne genutzt wurde zum Reden, zum Lachen, zum Beten, u.v.m.

Das Bild der Löwin begleitete uns während der ganzen Freizeit; am nächsten Vormittag beschäftigten wir uns mit der Löwin – „so fürsorglich und mutig“. Jede Frau wurde an dem Morgen aufgefordert, sich eine „Auszeit“ zu nehmen, die ihr entspricht und über bestimmte Fragestellungen nachzudenken, um das Gehörte auf ihr eigenes Leben zu übertragen. Auch am Nachmittag gab es die Möglichkeit, das Gehörte zu vertiefen. Jede Frau konnte sich ihre Zeit selber gestalten, sei es für sich alleine im gemütlichen Zimmer zu entspannen oder sich zum gegenseitigen Austausch oder Gebet mit anderen Frauen zu treffen. Jede Frau nutzte die Zeit unterschiedlich zum „Auftanken“. Das wurde von allen sehr geschätzt, da uns der Alltag doch meist so stark einnimmt, dass uns solche „Auszeiten“ oft fehlen.

Am Abend machten wir uns Gedanken dazu, wie wir die Eigenschaften einer Löwin, wie z. B. heißblütig, feurig, lebendig, kämpferisch, unersättlich… auf unser Leben übertragen können. Dies wurde dann am letzten Vormittag unter anderem auch durch die persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen, die Elke aus ihrem Leben mit uns teilte, abgerundet und fand seinen Abschluss im gemeinsamen Feiern des Abendmahls und in einer Gebetszeit, bei der jede Frau von zwei andern Frauen persönlich dafür gesegnet wurde, ihren Platz an ihrem Ort, mit genau ihren Begabungen einzunehmen.

Ute Schenk-Finkbeiner, www.pastorenehefrauen.bfp.de

Zurück

Letzte Nachrichten

VEF hat neuen Vorstand gewählt

„Als Freikirchen wollen wir einen Beitrag für die Menschen in unserem Land leisten, und mit vereinten Kräften können wir das besser.“ Mit diesen Worten hat der neue Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), Christoph Stiba …


Weiterlesen …

PEF-Leiterkonferenz 2017 in Schweden: „Wir brauchen einander mehr als je zuvor!“

„In einer Zeit, in der Selbstzentriertheit und Trennung in Europa bestimmend sind, brauchen wir einander als europäische Pfingstfamilie – mehr als je zuvor.“ Dieses Statement des neuen PEF-Vorsitzenden Pelle Hörnmark in der Einladung zur diesjährigen …


Weiterlesen …

Eine starke Konferenz über Flüchtlingsarbeit!

Die Flüchtlings-Highway-Partnerschaft-Konferenz (RHP) fand dieses Jahr vom 5. bis 10. Februar 2017 in Budapest statt. Auf dieser Veranstaltung der „Europäischen Evangelischen Allianz“ (EEA) versammelten sich etwa 200 Vertreter verschiedener …


Weiterlesen …

Sie wollen noch mehr Nachrichten lesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln und älteren Meldungen … Pfeil

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
http://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt