Rückblick Bundeskonferenz 2016 - „Fit für die Zukunft“ – Geschäftlicher Teil mit Aufbruchstimmung

Ich gestehe, dass ich mich auf den Geschäftlichen Teil an diesem Dienstagnachmittag sehr gefreut habe: In kurzer Zeit gibt er einen Überblick über unseren Gemeindebund – BFP live sozusagen.

Präses Johannes Justus und Generalsekretär Peter Bregy führen durch das straffe Programm. Das Interesse ist groß – auch unter den jungen Leitern – denn das Plenum ist voll. Ich zähle 19 Beiträge von Bundeswerken (z.B. Theologisches Seminar, Kinderforum), Arbeitskreisen und Initiativen (Seelsorge, Flüchtlingsarbeit) sowie befreundeten Werken (SKB-Bank). Die Kurzvideos und Wortbeiträge sind abwechslungsreich und originell. Ich staune, wie Gott beispielsweise in der Ost-Ukraine wirkt.

Menschen zählen

Der BFP besteht aus Menschen. Das wird in diesem Teil der Konferenz deutlich, wenn Peter Bregy auf die vielen Grüße derjenigen hinweist, die nicht kommen konnten („Kultur der Entschuldigung“). Er erinnert an Persönlichkeiten, die seit der letzten Bundeskonferenz verstorben sind und stellt die neuen Vikare sowie Pastoren vor, die als persönliche Mitglieder aufgenommen werden. Die mittlerweile 814 Gemeinden haben knapp 53.500 Mitglieder. Details enthält die Tabelle auf der nächsten Seite.

Vier von diesen Mitgliedern erhielten einen besonderen Dank: Thomas und Regina Siebold sind seit 20 Jahren für die Organisation der Bundeskonferenzen verantwortlich. Ruhe, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft runden ihr Charisma der Organisation ab, so Vize-Präses Frank Uphoff. Gemeinsam mit vielen Helfern schaffen sie den Rahmen für die mittlerweile über 1100 Konferenzteilnehmer und lösen große und kleine Probleme.

Ebenfalls sehr bewegend ist die Verabschiedung von Bernd Blana in den Ruhestand, dem „Haustechniker“ auf dem BFP-Campus in Erzhausen. Bundesschatzmeister Dr. Martin Stötzel hebt die Vielseitigkeit von Bernd hervor, der nach seinem Studium auf Beröa dort geblieben ist: Von Fensterbau bis Netzwerktechnik lässt er sich auf alles ein.

Neues Finanzkonzept

Seit 2013 hat sich ein Team um Martin Stötzel mit der Erarbeitung einer neuen Berechnung der Gemeindebeiträge an den BFP beschäftigt. Im Frühjahr 2016 lag den Gemeindeleitungen ein Vorschlag vor. Dieser wurde in den Regionen und Gemeinden beraten. Die entsandten Delegierten und die persönlichen Mitglieder haben nun – mit breiter Mehrheit – das neue Finanzkonzept angenommen.

Ab 2018 richtet sich der Beitrag einer Gemeinde nach ihren „beitragsrelevanten Einnahmen“. Das heißt, von den Einnahmen des zurückliegenden Kalenderjahres werden beispielsweise öffentliche Zuschüsse und Erlöse aus dem Verkauf von Gemeindeimmobilien abgezogen. Ebenfalls nicht zu berücksichtigen sind Einnahmen aus Gemeinde-Veranstaltungen, sofern sich kein Überschuss ergeben hat (z. B. Konzerte und RR-Camps). Liegen die beitragsrelevanten Einnahmen unter 300.000 €, sind davon 6,5 % an den Bund als Gemeindebeitrag abzuführen. Für jeden Euro darüber hinaus sind es 4,5 %. Neu ist auch, dass die persönlichen Mitglieder einen Mitgliedsbeitrag direkt an den BFP entrichten. Ihr „persönlicher Zehnter“ geht an die Gemeinde und nicht – wie bisher – an den Bund.

Der Schatzmeister weist ausdrücklich darauf hin, dass das Ziel dieses Konzepts die Stärkung der Solidargemeinschaft ist. Es geht nicht um die Erhöhung der Einnahmen!

Wahlen 2017

Im kommenden Jahr wird der Vorstand unseres Bundes neu gewählt. Er soll aus zehn Mitgliedern bestehen. Präses Johannes Justus ist gebeten worden, erneut als Präses zu kandidieren und eine Vorschlagsliste für die weiteren Kandidaten aufzustellen. Die Regionen können weitere Kandidaten benennen.

Persönlich, informativ und gespickt mit strategischen Entscheidungen ist dieser geschäftliche Teil. „BFP, go on!“ ❚

 

Der BFP in Zahlen

Persönliche BFP-Mitglieder:

   Mitglieder insgesamt               1201                     

   davon ordiniert (insgesamt)    1036

   ordinierte Frauen                      131

   ordinierte Männer                     905

Gemeinden:

   Gemeinden insgesamt                                                814       

   davon mit Status „selbstständige Gemeinde“          549

   davon mit Status „Gemeindegründung“                  95

   davon mit Status „Zweig- oder Campusgemeinde“  166

   davon mit Status „internationale Gemeinde“           313

 

Oliver Fuß

Zurück

Letzte Nachrichten

VEF hat neuen Vorstand gewählt

„Als Freikirchen wollen wir einen Beitrag für die Menschen in unserem Land leisten, und mit vereinten Kräften können wir das besser.“ Mit diesen Worten hat der neue Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), Christoph Stiba …


Weiterlesen …

PEF-Leiterkonferenz 2017 in Schweden: „Wir brauchen einander mehr als je zuvor!“

„In einer Zeit, in der Selbstzentriertheit und Trennung in Europa bestimmend sind, brauchen wir einander als europäische Pfingstfamilie – mehr als je zuvor.“ Dieses Statement des neuen PEF-Vorsitzenden Pelle Hörnmark in der Einladung zur diesjährigen …


Weiterlesen …

Eine starke Konferenz über Flüchtlingsarbeit!

Die Flüchtlings-Highway-Partnerschaft-Konferenz (RHP) fand dieses Jahr vom 5. bis 10. Februar 2017 in Budapest statt. Auf dieser Veranstaltung der „Europäischen Evangelischen Allianz“ (EEA) versammelten sich etwa 200 Vertreter verschiedener …


Weiterlesen …

Sie wollen noch mehr Nachrichten lesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln und älteren Meldungen … Pfeil

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
http://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt