Gehen, hüpfen, Jesus folgen

Gehen, hüpfen, Jesus folgen

In Marseille, einem Tummelplatz vieler Nationen, gehen unsere Mitarbeiter mit ihren Teams immer wieder zu evangelistischen Einsätzen, den "Go Missions", auf die Straße. Lukas Reichör berichtet von einem besonderen Erlebnis:

Wenn man versucht, Menschen für Jesus zu begeistern, ist man mit Worten schnell limitiert, aber wenn sie Jesus selber „SEHEN“, indem sie Ihn erleben durch lebendige Zeugen Jesu, dann wird Begeisterung zur Anbetung ! Hier ein Zeugnis von einem Muslim aus Algerien, der bei "Go Mission" Jesus erlebte:

Wir sahen ihn im alten Hafen. Er lief mit einer Gehstütze, und so fragten wir ihn, ob wir für ihn beten können, weil wir an Heilung glauben. Nach dreimaligem Beten hatte er keine Schmerzen mehr, konnte ohne Krücke gehen und sogar hüpfen. Vorher konnte er nicht eine Minute lang stehen!  Wir erklärten ihm das Evangelium und verabredeten uns mit ihm für den nächsten Tag, um das Gehörte zu vertiefen. Am kommenden Tag redeten wir darüber, was es bedeutet, Jesus zu folgen. Er war überzeugt und sagte: "Ich will mich taufen lassen“. Wir fingen an, auf der Straße mit ihm zu beten, damit der Heilige Geist ihn erfüllt. Nach zehn Minuten Gebet manifestierten sich dämonische Mächte. Wir beteten weiter, bis der Mann Befreiung erlebte und einen tiefen Frieden spürte, welcher sein Herz erfüllte. Er schaute uns an und sagte:“ Das ist ein Wunder! Ich widerstand zuerst der Befreiung, weil ich in meinem Kopf immer eine Stimme hörte, die mir sagte, ich solle widerstehen. Aber ab einem Moment konnte ich mich nicht mehr dagegen stellen. Ich musste schreien und „es“ verließ mich ! Das ist ein Wunder! Danke Jesus. Er ist die Wahrheit !“ Das waren seine Worte !

Jesus lebt, und wenn man Ihn erlebt, dann kommt Begeisterung auf und wird zur Anbetung!

Lukas Reichör

  Velberter Mission

Zurück

Letzte Nachrichten

„GEISTbewegt!“ im Oktober - Starke Leiter – gestärkte Gemeinden

Gott ermutigt Josua (Josua 1,9), als Leiter stark und mutig zu sein und seine Aufgabe mit Mut und göttlichem Rückhalt auszuführen. Diese Haltung überträgt sich auf das ganze Volk Israel, das dann unter seiner Führung das verheißene Land in Besitz nehmen …


Weiterlesen …

Vision 1000 – in Baden-Baden Realität geworden: Erster Gottesdienst in Haus 1 des Gospelhouse

Nach fünf Jahren Planungs- und Bauzeit ist aus der „Vision 1000“ die Realität 1000 geworden. Zur ungewohnten Zeit, auf ungewöhnliche Weise und in (noch) ungewohnter Umgebung erlebten mehr als 700 Besucher Anfang August den ersten Gottesdienst in Haus …


Weiterlesen …

Das Laubhüttenfest 2018 – „Wagt zu träumen“

70 Jahre ISRAEL Am fünfzehnten Tage des siebenten Monats, wenn ihr die Früchte des Landes einbringt, sollt ihr ein Fest des HERRN halten sieben Tage lang. Am ersten Tage ist Ruhetag und am achten Tage ist auch Ruhetag. Ihr sollt …


Weiterlesen …

Sie wollen noch mehr Nachrichten lesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln und älteren Meldungen … Pfeil

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
https://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt