Wie du die Welt verändern kannst

Wie du die Welt verändern kannst

Der Takt und die Musik sind eindeutig orientalisch, die Musik geht sofort in die Beine, die Bewegungen sind nicht kompliziert. Endlich kann ich mal tanzen! Und dann noch in dieser unerwarteten Umgebung, nämlich zwischen den Vorlesungen. Die Unterrichtswoche "Entfalte Dein Potential - wie Du die Welt verändern kannst" ist am Höhepunkt angelangt. Die interaktive Gestaltung des Kurses hat die Stimmung fröhlich und offen gemacht. Um ihr Zertifikat zu bekommen, mussten die Teilnehmer einen Aktionstag "Gesundheit" vorbereiten und durchführen. Theaterspiele und Gedichte, Tauziehen und Sackhüpfen überraschten die Leitung der Uni, sie waren begeistert von ihren Studenten. Das Lachen war aus der Uni verschwunden, seit vor 3 Jahren die vielen Studenten umkamen. Einer der Professoren bemerkte, dass er zum ersten Mal Fröhlichkeit in G. erlebt hat.


Unser Projekt hält uns in Bewegung. Wir sind viel in den Dörfern um G. unterwegs, lernen und lehren. "People don't care how much you know until they know how much you care." - "Es interessiert die Leute nicht wieviel du weißt, solange sie nicht wissen, wie sehr du dich für sie interessierst." So lautet unser Motto, mit dem wir hier unterwegs sind. Eine Motivation, wieder in den Nordosten des Landes zu ziehen, ist die Ausbildung von neuen Missionaren. In Kürze starten wir offiziell als Team von 5 Leuten. Ab Mai beginnen wir dieses Mentorprogramm (TIMO/Fokus), Theorie und Praxis gemeinsam verbinden und erleben. Teamleben, aus verschiedenen Kulturen zusammengewürfelte Menschen mit völlig unterschiedlichen Prägungen bringt eine Menge Wachstumspotential mit sich. Unsere Erfahrung gezielt weitergeben zu können ist etwas worauf wir uns freuen.

Tommes und Doortje Riener*

  Velberter Mission

Zurück

Letzte Nachrichten

„GEISTbewegt!“ im Oktober - Starke Leiter – gestärkte Gemeinden

Gott ermutigt Josua (Josua 1,9), als Leiter stark und mutig zu sein und seine Aufgabe mit Mut und göttlichem Rückhalt auszuführen. Diese Haltung überträgt sich auf das ganze Volk Israel, das dann unter seiner Führung das verheißene Land in Besitz nehmen …


Weiterlesen …

Vision 1000 – in Baden-Baden Realität geworden: Erster Gottesdienst in Haus 1 des Gospelhouse

Nach fünf Jahren Planungs- und Bauzeit ist aus der „Vision 1000“ die Realität 1000 geworden. Zur ungewohnten Zeit, auf ungewöhnliche Weise und in (noch) ungewohnter Umgebung erlebten mehr als 700 Besucher Anfang August den ersten Gottesdienst in Haus …


Weiterlesen …

Das Laubhüttenfest 2018 – „Wagt zu träumen“

70 Jahre ISRAEL Am fünfzehnten Tage des siebenten Monats, wenn ihr die Früchte des Landes einbringt, sollt ihr ein Fest des HERRN halten sieben Tage lang. Am ersten Tage ist Ruhetag und am achten Tage ist auch Ruhetag. Ihr sollt …


Weiterlesen …

Sie wollen noch mehr Nachrichten lesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln und älteren Meldungen … Pfeil

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
https://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt